„Wir wollen mitbestimmen“ – Das Jugendforum Coburg Land hat sich gegründet

Katha aus Ahorn sagt, sie findet es blöd, dass Jugendliche nicht mitbestimmen dürfen. Sie wünscht sich mehr Möglichkeiten, ihre Meinung einzubringen und würde in einem ersten Schritt das Wahlalter senken. „Warum sollte man nicht schon mit 16 wählen dürfen?“, fragt sie. „Vielleicht kann man da Initiativen starten“.
Die 16-jährige Maria aus Bad Rodach würde sich gerne für Flüchtlinge einsetzen. Und sie hat die Idee ein Konzert zu veranstalten: Für Demokratie und ein echtes „Willkommen“.
Das Jugendforum im Coburger Landkreis mit dem Kreisjungendring als Träger schafft nun eine Basis für die Verwirklichung dieser Ideen: Jugendliche können dort ihre Wünsche diskutieren, gemeinsame Projekte entwickeln und sie in die Tat umsetzen.

IMG_2234
Zur Finanzierung stehen im Rahmen des Projekts „Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Coburg“ jährlich 5000 Euro aus Mitteln des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zur Verfügung. Über die Verwendung entscheiden die Jugendlichen eigenständig. Ab 2016 können außerdem auch Jugendliche, die nicht feste Forums-Mitglieder sind, Anträge zur Förderung an das Jugendforum stellen. Die einzige Bedingung: Der Einsatz für Demokratie und Menschenrechte.
Dass die Jugendlichen Lust haben auf „Demokratie leben“, wurde bei der Gründungsversammlung im Coburger Landratsamt deutlich. Auf Anhieb stellen sich vier Interessierte für die offiziellen Funktionen des Jugendforums zur Wahl:
Maria Schilling und Teoman Akin sind die Sprecher des Forums. Sie werden es leiten und nach außen vertreten. Julica Weber und Fabian Helmreich werden in den Begleitausschuss der „Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Coburg“ entsandt. Dort haben sie volles Stimmrecht bei der Entscheidung über weitere Projektmittel von jährlich 30.000 Euro.
Die jungen Leute übernehmen Verantwortung – und das tun sie gerne: „Wir wollen mitbestimmen!“ ist das einstimmige Fazit des ersten Treffens.

Infos: Das Jugendforum im Landkreis Coburg
Das Jugendforum ist Teil des Projekts „Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Coburg“. Es wird gefördert aus Mitteln des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familie, Frauen, Senioren und Jugend. Träger ist der Kreisjugendring Coburg. Mitglied im Forum können alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 14 und 27 Jahren aus dem Landkreis Coburg werden. Mitarbeiten und Mitdiskutieren darf man auch außerhalb dieser Altersgrenzen.
Informationen sind auf www.coburg-ist-bunt.de zu finden, außerdem berät die Koordinierungsstelle der „Partnerschaften für Demokratie“ an der Volkshochschule Coburg. Die Leiterin Franziska Bartl ist unter demokratie@vhs-coburg.de ebenso zu erreichen wie unter der Telefonnummer 09561-882542.
Das Jugendforum im Coburger Landkreis trifft sich wieder am 4. Februar 2016, um 18 Uhr im Landratsamt Coburg.

Hier gehts zum Jugendforum

Kommentare sind geschlossen.