Diskriminierung erkennen, Argumente finden

8. & 9. Juni, jeweils 9-12 Uhr

Die Fortbildung sensibilisiert für Vorurteile und Diskriminierung in der Gesellschaft. Es werden gängige Phrasen und ein Umgang mit ihnen trainiert. Gemeinsam reflektieren Sie Ihre Erfahrungen mit Unterschiedlichkeit oder dem sogenannten „Anderen“. Erlernt wird
ein professioneller Ansatz, der Diversität im Alltag produktiv berücksichtigt sowie eine Kultur der Anerkennung pflegt. Mit Blick auf alle Akteur*innen und unter
Berücksichtigung aktueller pädagogischer Handlungskonzepte werden im Seminar vielfaltsbewusste und
diskriminierungskritische Handlungsstrategien entwickelt und erprobt.
• Was tun gegen Parolen im Alltag, in der eigenen Gemeinde, in Jugendgruppen?
• Welche Aussagen sind für andere möglicherweise diskriminierend?
• Wie mache ich andere auf ihr Verhalten aufmerksam?
• Wann lohnt es sich zu diskutieren und wie erkenne ich gefährliche Situationen?

Anmeldungen bitte an: tagedervielfalt@gmail.com