Partnerschaften für Demokratie – Stadt und Landkreis Coburg werden auch 2016 aus Bundesmitteln gefördert

Knapp 67.000€ – das ist die Gesamtsumme der im Jahr 2015 durch die „Partnerschaften für Demokratie in Stadt und Landkreis Coburg“ im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend geförderten Projekte. So vielseitig und kreativ sie auch waren, eines hatten alle Projekte gemeinsam: Sie dienten der Förderung von Demokratie in Stadt und Landkreis Coburg:
So wurde eine „Disco International“ veranstaltet, die junge Menschen mit und ohne Migrationshintergrund zusammenbrachte, so wurden Plakate entworfen, die der Öffentlichkeit interkulturelles Leben vor Augen führten. Es gab Filmabende und Vorträge zu Themen wie Rechtsextremismus, Erinnerungskultur und religiöse Radikalisierung und es wurde die Arbeit mit Flüchtlingen ebenso unterstützt wie die Förderung demokratischer Teilhabe Jugendlicher und junger Erwachsener. Eine Übersicht über alle geförderten Projekte im Jahr 2015 finden Sie hier.

Menschen

Auch 2016 werden Stadt und Landkreis Coburg durch „Demokratie leben!“ gefördert. Beide erhielten Zuwendungsbescheide von vorerst jeweils 55.000€, davon stehen je 20.000€ für Projektträger_innen in der Region zur Verfügung. Die Jugendforen in Stadt und Landkreis dürfen über jeweils 5.000€ verfügen. Ab sofort können Vereine, die sich im Bereich Demokratieförderung, Rechtsextremismusprävention und Willkommenskultur engagieren, neue Förderanträge einreichen. Die notwendigen Formulare stehen auf der Homepage zum Download bereit oder werden auf Nachfrage zur Verfügung gestellt. Nähere Informationen erteilt Franziska Bartl, Leiterin der lokalen Koordinierungs- und Fachstelle. Sie ist in der Volkshochschule Coburg untergebracht und unter 09561-882542, bzw. per Email an demokratie@vhs-coburg.de erreichbar.

Alle Interessierten sind zudem herzlich zu den nächsten Veranstaltungen der Partnerschaften für Demokratie eingeladen:
Mittwoch, den 27. Januar trifft sich das Jugendforum Coburg Stadt um 19
Uhr in der CoJe.
Am 28. Januar wird um 18 Uhr in der Stadtbücherei Coburg die
Ausstellung „Asyl ist Menschenrecht“ eröffnet.
Donnerstag, den 4. Februar trifft sich das Jugendforum Coburg Land um 18
Uhr im Landratsamt Coburg.

BMFSFJ_DL_mitFoerderzusatz_RZ (2)Bildnachweis: Regiestelle „Demokratie leben!“ / Andreas Schickert

Kommentare sind geschlossen.