Nazis im Netz – Infos zu deren Strategien

Die positiven Aspekte des Internets und von Sozialen Netzwerken haben auch Neonazis erkannt. Immer öfter tauchen sie – getarnt als besorgte Bürger – in Netzwerken wie Facebook auf und versuchen mithilfe ganz bestimmter Kommunikationsstrategien im Internet zu mobilisieren, zu rekrutieren und ihren Hass zu verbreiten.

Das „Netz gegen Nazis“ hat nun verschiedene Broschüren zu diesem Thema bereitgestellt. Sie können kostenlos heruntergeladen werden.

1. Viraler Hass: Rechtsextreme Kommunikationsstrategien im Web 2.0:

Viraler HassSie tarnen sich als besorgte Bürgerinnen und Bürger, werfen mit pseudowissenschaftlichen Argumenten um sich, posten offen rassistische Parolen oder verstecken ihre Hetze unter dem Deckmantel des Humors: Neonazis versuchen mithilfe ganz bestimmter Kommunikationsstrategien im Internet zu mobilisieren, zu rekrutieren und ihren Hass zu verbreiten. Eine neue Broschüre der Amadeu Antonio Stiftung klärt auf und gibt Tipps für Gegenstrategien.

2. Liken. Teilen. Hetzen. Neonazi-Kampagnen in Sozialen Netzwerken:

Liken teilen hetzenSchon lange haben Neonazis die Sozialen Netzwerke als ideale Plattformen zur Verbreitung ihrer menschenverachtenden Propaganda für sich entdeckt. Mal mehr, mal minder subtil versuchen sie, nicht-rechte Userinnen und User anzusprechen und das mittels immer professionellerer Strategien. Die neue Broschüre „Liken. Teilen. Hetzen“ von „no-nazi.net“, die sich direkt an Jugendliche wendet, klärt auf und gibt Gegenstrategien an die Hand.

3. Zwischen Propaganda und Mimikry -Neonazi-Strategien in Sozialen Netzwerken:

ProbagandaWenn jemand auf seinem Facebook-Profil ein Bild des Cartoon-Held Bart Simpson postet, kann der bestimmt kein Nazi sein. Das ist doch eine amerikanische Fernsehserie, die kann deutschen Nazis eigentlich nicht gefallen. Aber warum steht auf Barts Pullover „Fuck off Israel“? Und daneben „Nationaler Sozialismus jetzt“? Was Nazis so alles in den sozialen Netzwerken treiben – und warum -, analysiert die neue Broschüre von „Netz gegen Nazis“ und no-nazi.net: „Zwischen Propaganda und Mimikry – Neonazi-Strategien in Sozialen Netzwerken“.

4. Neonazis im Web 2.0: Erscheinungsformen und Gegenstrategien:Neonazis web

Die Broschüre fußt auf den Erfahrungen von netz-gegen-nazis.de seit 2009 in unseren eigenen Diskussionsforen, im Projekt „Generation 50plus aktiv im Netz gegen Nazis“ und der Kampagne „Soziale Netzwerke gegen Nazis“.

 

 

Alle Broschüren können hier kostenlos heruntergeladen werden.

Kommentare sind geschlossen.