Nazis entgegentreten- Leimrieth nicht allein lassen!

Am 23. August 2014 wollen sich Hunderte Neonazis im Hildburghäuser Ortsteil Leimrieth (Landkreis Hildburghausen/Thüringen) zu einem als Versammlung getarnten Konzert zusammenrotten.
Die szenebekannten Neonazis Tommy Frenck und Patrick Schröder haben insgesamt 750 Teilnehmer und fünf Bands (darunter Nordglanz, Terroritorium u.a.) sowie diverse Redner aus NPD und Kameradschaftsspektrum angekündigt. Ab 16.00 Uhr soll auf dem Sportplatz in Leimrieth (am Ortsausgang in Richtung Bedheim direkt an der Landesstraße gelegen) das rechtsextreme Event stattfinden, ein 20 mal 40 Meter großes Festzelt soll bereits am Vortag aufgestellt werden. Neben der Festigung der Szene dient die Veranstaltung auch dem NPD- Landtagswahlkampf. Der ehemalige NPD- Kreisvorsitzende und jetzige BZH- Kreisrat Frenck kandidiert für die NPD bei den Thüringer Landtagswahlen am 14.September 2014.

Die Versammlungsbehörde des Landkreises hat diese Anmeldung einer „Versammlung“ akzeptiert, obwohl frühzeitig in sozialen Netzwerken sichtbar wurde, dass es sich dabei lediglich um einen Ersatz des im Juni in Scheinfeld/ Bayern gescheiterten Nazikonzerts handelt. Zusätzlich hat die Stadt Hildburghausen einen Überlassungsvertrag mit den Nazis über die Nutzung der städtischen Sportfläche geschlossen. Dieser widerspricht der städtischen Benutzungsordnung, welche den Missbrauch solcher Stätten für Veranstaltungen mit rassistischen und menschenverachtenden Inhalten ausdrücklich ausschließt.

Als lokale Bündnisse gegen Rechtsextremismus wollen wir an diesem Tag zeigen, dass dieses Treiben nicht unwidersprochen bleibt.

Wir rufen deshalb alle demokratisch gesinnten Menschen auf, sich am 23.08. nach Leimrieth zu begeben und unsere Aktionen couragiert und phantasievoll zu unterstützen. Vorgesehen sind unter anderem eine Menschenkette entlang der Zufahrt zum Sportplatz, ein Friedensgebet mit anschließendem Konzert und eine Plakataktion „Kein Naziplakat bleibt allein“.

Treffpunkt ist für alle Demokraten ab 13.30 Uhr an der Kirche Leimrieth (Ortsmitte, linke Straßenseite in Fahrtrichtung zum Nazi- Versammlungsort). Innerhalb der Ortschaft ist die Zahl vorhandener Parkmöglichkeiten begrenzt, beachtet bitte die später noch erfolgenden Hinweise. Gern könnt ihr auch Transparente, Banner und Plakate anderer Bündnisse und Initiativen sowie Flyer für eigene Veranstaltungen mitbringen.

Vorgesehen ist folgender Ablauf:

13.30 Uhr Plakatiervorbereitung vor der Kirche Leimrieth
Ab 14.30 Uhr Menschenkette entlang der Hauptverkehrsstraße in der gesamten Ortslage einschließlich entlang des Geländes der Firma Kieser
Ab 16.00 Uhr Friedensgebet in der Kirche Leimrieth
Anschließend Konzert von „Heavens Gate“ und einer Vorband in der Kirche Leimrieth
Ab 18.00 Uhr Plakatierungsaktion in der Ortslage Leimrieth und im angrenzenden Stadtbereich von Hildburghausen

Kommentare sind geschlossen.